Qualitätsstandards

Bereits aus dem Jahr 1996 stammt das erste Zertifikat, mit dem die BASU Mineralfutter GmbH nach der Norm DIN EN ISO 9001-1994 zertifiziert wurde. Die Qualitätsanforderungen sind seither deutlich gestiegen und das Unternehmen hat sich dieser Entwicklung gestellt. Über hohe Standards soll das Vertrauen der Kunden und Verbraucher in unsere Produkte und damit die Futtermittelindustrie weiterhin gestärkt werden.

 

Als eines der ersten Unternehmen wurden wir 2002 nach den Kriterien für Fleisch und Fleischerzeugnisse in der Stufe „Futtermittelwirtschaft“ des Qualitäts- und Sicherheitssystems (QS) zertifiziert. In jährlichen Audits konnte die qualitätsgerechte Produktion und Einhaltung der Anforderungen des QS-Systems in der Herstellung von Mineralfutter und Vormischungen sowie im Bereich des Handels mit Futtermitteln immer wieder bestätigt werden.

 

Unser Qualitätsmanagement umfasst den gesamten Herstellungsprozess von der Rezepturherstellung über den Rohwareneinkauf, die Annahme der Rohware und deren Lagerung bis hin zur Produktion und Auslieferung. Mit Hilfe des HACCP-Konzepts wird eine vorsorgliche Risikobeurteilung der Erzeugungskette durchgeführt, womit mögliche Gefahren vermieden bzw. minimiert werden können.

 

Um eine hohe Futtermittelsicherheit zu erhalten, nimmt der Betrieb im QS-System an einem umfangreichen Futtermittelmonitoring teil. Alle Rohstoffe müssen neben ihren allgemeinen Produkteigenschaften den QS-Kriterien entsprechen. Wir verarbeiten nur Rohwaren von zertifizierten Lieferanten. 2012 wurde das Qualitätsmanagementsystem DIN EN ISO 9001-2008 in das bestehende QS-Zertifizierungssystem integriert.

 

Bereits 2001 hat sich die BASU Mineralfutter GmbH angesichts eines wachsenden Marktes für ökologische Produkte den Normen des ökologischen Landbaus unterworfen. In jährlichen Audits wird die Einhaltung der aktuellen EG-Öko-Verordnung von einer unabhängigen und akkreditierten Kontrollstelle, derzeit der Fachverein Öko-Kontrolle e.V. in Karow, geprüft und zertifiziert. Die Zertifizierung erfolgte auch durch Biopark e.V., bei den ökologischen Anbauverbänden Gäa e.V. und Bioland e.V. besteht eine Mitgliedschaft.

Im Jahr 2016 erfolgte die erfolgreiche Zertifizierung nach dem Produktions- und Prüfstandard des Verbandes Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. (VLOG) für Mineralfutter für Rinder, Schweine und Geflügel. Anfang 2017 haben wir diese Zertifizierung auf den Bereich Milchaustauscher ausweiten können. Somit bieten wir heute eine breite Palette unseres Sortiments als „VLOG geprüft“ und die Herstellung GVO-freier Milch, Eier und Fleisch ist mit BASU garantiert.

  

1996

 

Einführung des Qualitätsmanagementsystems DIN EN ISO 9001:2000

 

2001

 

Zertifizierung nach EG-Öko-Verordnung

 

2002

 

erstmalige Zertifizierung unserer Produkte nach der QS-Norm

Seit 2003


Einführung GMP-Standard für Vormischungen

Seit 2005
Erstzertifizierung der BASU Heimtierspezialitäten GmbH/Bereich Milchaustauscher

Seit 2007


Erlaubnis zur Herstellung von Fütterungsarzneimittel auf Basis Milchaustauscher und Mischfutter

 

 

Seit 2013

 

Umstellung auf Kombiaudit QS mit integriertem Qualitätsmanagementsystem (ISO)

Seit 2016

 

Zertifizierung nach VLOG

 

 

Download hier:

 

QS-Zertifikat 

zertifikat qs

  

Öko-Zertifikat

bescheinigung oeko

 

Biopark-Zertifikat
 

zertifikat biopark

 

VLOG-Zertifikat Mineralfutter

VLOG


VLOG-Zertifikat Milchaustauscher

VLOG